• Startseite
  • Panorama
  • Oktoberfest 2019: Gottschalk zeigt sich mit neuer Freundin im Wiesn-Zelt

Im Wiesn-Zelt: Gottschalk zeigt sich mit neuer Freundin

  • Auf der Wiesn erproben auch mal weniger professionelle Sänger ihre Stimmkünste.
  • Thomas Gottschalk sang auf der Festzeltbühne Drafi Deutschers Deutschpopklassiker “Marmor, Stein und Eisen bricht (aber unsere Liebe nicht)”.
  • Dabei war auch Gottschalks neue Lebensgefährtin Karina Mroß, von seiner Ehefrau Thea hatte sich der Showmaster vor kurzem getrennt.
Anzeige
Anzeige

München. Hinhören war das eine, hinschauen das andere. Dass Thomas Gottschalk (69) auf der Festzeltbühne der Wiesn am Samstagabend Lieder aus der guten alten Zeit der Popmusik von sich gab – Drafi Deutschers rockigen Liebesschwur, dass alles breche außer seiner Liebe („Marmor, Stein und Eisen bricht“) und John Fogertys „Rockin‘ All over The World“ (bekannt hierzulande durch die Status-Quo-Version), war ein einmaliges musikalisches Ereignis, schön und gut. Dass er mit seiner neuen Liebsten Karina Mroß und deren Tochter Petra erschien, sorgte für das größere Aufsehen..

Gottschalk kam in Lederhose, seine Begleiterinnen in kostbaren Dirndln

Dass er mit seiner neuen Liebsten Karina Mroß und deren Tochter Petra aufgekreuzt war, sorgte allerdings für das größte Aufsehen. Laut Bild.de erschienen Gottschalks Begleiterinnen in kostbaren Dirndln und zünftigem Blumenschmuck im Haar. Der Showmaster selbst kam stilgerecht in Lederhose und -weste, das weiße T-Shirt wirkte dagegen wie ein klassischer Gottschalk-Ausbruchsversuch aus der klassischen bayerischen Festzeltgarderobe.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Alle waren sichtlich gut drauf, und während Uns Thommy auf der Bühne „alles alles geht vorbei, doch wir sind uns treu“ schmetterte, formte Karina Mroß im Publikum ein Herz. Nach wie vor gilt auf der Wiesn die Beatles-Losung: All You need is Love.

Als Sänger hatte Gottschalk immerhin schon einmal eine Nummer 49 in den deutschen Singlecharts. Im April 1980 war er unter dem Gruppennamen G.L.S. United (mit den Moderatorenkollegen Frank Laufenberg und Manfred Sexauer) in den Hitparaden unterwegs. Ihr Halbhit "Rapper's Deutsch" war eine deutschsprachige Adaption des Sugarhill-Gang-Hits "Rapper's Delight" (Nummer 3 in Deutschland), der oft als erste Hip-Hop-Aufnahme bezeichnet wird.

Lesen Sie auch: RND.de auf dem Oktoberfest - Promis in Wies'n-Laune

Anzeige

RND/big