• Startseite
  • Panorama
  • Ohio: Mann schickt Bob-Dylan-Album 48 Jahre später an Bibliothek zurück

Mann schickt Bob-Dylan-Album 48 Jahre später an Bibliothek zurück

  • Mit einer Verspätung von fast 50 Jahren hat eine Bibliothek im US-Staat Ohio ein Bob-Dylan-Album zurückerhalten.
  • Ein Mann hatte sich das Doppelalbum vor 48 Jahren ausgeliehen und versäumt, es wieder zurückzugeben.
  • Nach seiner Zählung sei die Schallplatte etwa 17.480 Tage überfällig, schrieb er in einem Entschuldigungsbrief.
Anzeige
Anzeige

University Heights. Eine Bibliothek im US-Staat Ohio hat knapp 50 Jahre nach dem Verleih eines Bob-Dylan-Doppelalbums ebenjenes wieder zurückbekommen. Ein Mann in San Francisco schickte die überfälligen Schallplatten mit einem Entschuldigungsbrief an die Heights Libraries, wie das Bibliothekensystem mitteilte. Howard Simon hatte das Album „Self Portrait“ 1973 ausgeliehen. Er fand das Werk vor der Rückgabe nach eigenen Angaben zwischen zwei anderen Alben von Dylan in seiner persönlichen Schallplatten-Sammlung.

Bibliothek stellt keine Versäumnisgebühren mehr in Rechnung

Nach seiner Zählung sei die Schallplatte etwa 17.480 Tage überfällig, schrieb Simon. Die Platte sei mit ihm von University Heights in Ohio nach San Francisco in Kalifornien umgezogen, dazwischen habe es mehrere Stopps gegeben. Simon zahlte der Bibliothek eine Ersatzgebühr in Höhe von 175 Dollar. Er gab ihr auch ein Album, das er selbst aufgenommen hatte, damit sie es möglicherweise in ihre Sammlung aufnimmt.

Anzeige

„Das Lustige daran ist, dass wir keine Versäumnisgebühren mehr in Rechnung stellen – solange wir den Gegenstand zurückbekommen, sehen wir keine Notwendigkeit, Menschen zu bestrafen“, informierte die Bibliothekenfilialenmanagerin Sara Phillips laut der Mitteilung.

RND/AP

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen