Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Iso-Matte und Decken abgebrannt: Jugendliche zünden Böller auf Schlafplatz von Obdachlosem

Gerade im Winter sind Decken für Obdachlose überlebensnotwendig (Symbolbild).

Oberhausen. Jugendliche haben den Schlafplatz eines Obdachlosen an einer Unterführung in Oberhausen mit einem Silvesterböller in Brand gesetzt. Der Obdachlose im Alter von Anfang 30 sei glücklicherweise nicht da gewesen und deshalb unverletzt geblieben, seine Habseligkeiten einschließlich Iso-Matte und Decken seien aber durch das Feuer stark zerstört worden, sagte ein Polizeisprecher. Wo der Mann jetzt schlafe und wie er sich wärme, sei nicht bekannt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Zeugen hatten die drei Jugendlichen - zwei etwa 16-jährige Jungen und ein etwa 15-jähriges Mädchen - beobachtet, wie sie am vergangenen Freitag (10. Dezember) den Böller gezündet hatten und dann geflohen waren.

Ermittler hoffen auf Hinweise aus den sozialen Netzwerken

Die Jungen trugen laut Beschreibung bei der Tat hochwertige Markenjacken. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung und Sachbeschädigung. Die Ermittler hofften auch auf Hinweise aus den sozialen Medien, in denen die Tatverdächtigen möglicherweise mit ihrer Tat prahlen oder Fotos und Videos verbreiten könnten, hieß es in der Mitteilung.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.