• Startseite
  • Panorama
  • Nur zwei Packungen Klopapier erlaubt: Seniorin (69) prügelt Wachmann

Nur zwei Packungen Klopapier erlaubt: Seniorin (69) prügelt Wachmann

  • Eine 69-Jährige wollte in Köln vier Packungen Klopapier kaufen.
  • Als ihr der Einkauf verweigert wurde, schlug sie dem Sicherheitsdienst ins Gesicht.
  • Die Frau erwartet nun eine Anzeige wegen Körperverletzung.
Anzeige
Anzeige

Das Coronavirus sorgt für erhitzte Gemüter – vor allem im Bezug auf die wertvollste aller Waren: das Toilettenpapier. Im Kölner Stadtteil Rondorf legte sich deshalb eine Seniorin mit dem Sicherheitsdienst an. Die 69-Jährige wollte vier Packungen Klopapier kaufen – erlaubt waren aber nur zwei.

Als der Sicherheitsbeamte des Discounters sie darauf hinwies, entstand zunächst eine hitzige Diskussion – an deren Ende die Dame dem Mann mit der Faust ins Gesicht schlug. Das berichtet der “Kölner Stadtanzeiger” unter Berufung auf Polizeipräsident Uwe Jacob.

Mann “dealt” mit Klopapier: 10 Euro pro Rolle

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Zeugen alarmierten die Polizei, die die mutmaßliche Täterin sowie das 19-jährige Opfer noch an Ort und Stelle antrafen. Die Frau erwartet nun eine Anzeige wegen Körperverletzung. Der Vorfall ereignete sich bereits am Dienstag.

Anzeige

Es war allerdings nicht der einzige Toilettenpapiervorfall in Köln an diesem Tag: In Porz griff die Polizei einen Klopapierdealer auf. Er wollte eine Rolle für 10 Euro verkaufen.

RND/msk

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen