Norweger lässt Ehefrau auf deutschem Autobahn-Parkplatz zurück

  • Ein Norweger lässt seine Frau auf einem Autobahn-Parkplatz bei Göttingen zurück und fährt Richtung Heimat.
  • Allerdings war dem Vorfall kein Ehestreit vorausgegangen, wie die Polizei mitteilt.
  • Der Mann dachte, seine Frau schlafe auf der Rückbank.
Anzeige
Anzeige

Göttingen. Eine Norwegerin ist von ihrem Ehemann und ihrem Sohn auf einem Autobahn-Parkplatz in der Nähe von Göttingen zurückgelassen worden. Die Frau habe nach einem Toilettenbesuch am Mittwochmorgen festgestellt, dass sich die beiden ohne sie auf den weiteren Weg gemacht hätten, teilte die Polizei mit. Die Familie war aus Spanien kommend mit einem Pick-up in Richtung Heimat unterwegs. Ein Zollbeamter, der sich zufällig auf dem Rastplatz aufhielt, kümmerte sich um die Sitzengelassene und startete eine Suchaktion. Etwa 50 Kilometer nördlich wurde der Wagen mit skandinavischem Kennzeichen angehalten.

Die beiden Missetäter hätten die Frage der Polizei nach dem Verbleib der Ehefrau ganz selbstverständlich mit „Die schläft auf der Rückbank“ beantwortet, hieß es. Erst auf eine zweite Nachfrage drehten Ehemann und Sohn sich um und bemerkten ihr Verschwinden. Im Dorf Mengershausen an der A7 wurde die Familie dann wieder zusammengeführt - und nahm es laut Polizei „insgesamt mit Humor“.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen