Teil der Provinz Balch überschwemmt

Sturzfluten in Nordafghanistan zerstören Hunderte Häuser

In Afghanistan haben Sturzfluten einen Teil der nordafghanischen Provinz Balch unter Wasser gesetzt (Archivbild).

In Afghanistan haben Sturzfluten einen Teil der nordafghanischen Provinz Balch unter Wasser gesetzt (Archivbild).

Kabul. In Afghanistan haben Sturzfluten einen Teil der nordafghanischen Provinz Balch unter Wasser gesetzt. Das meldeten örtliche Medien mit Verweis auf den Sprecher der Provinzpolizei, Mohamad Asif Wasiri, am Freitag. Ein Video, das Medien in den sozialen Medien teilten, zeigt, wie sich reißende Wassermassen ihren Weg zwischen Häusern bahnen. Angaben zu Opfern machte Wasiri in den Medien vorerst nicht. Die Lokalzeitung „Etilaatroz“ sprach mit Verweis auf Sicherheitskräfte in Balch jedoch von 300 zerstörten Häusern.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wetterextreme wie Dürre oder Fluten nehmen in Afghanistan zu. Im August 2020 kamen bei Sturzfluten im Osten des Landes 100 Menschen ums Leben, mindestens 250 weitere wurden verletzt. Afghanistan gehört zu den Ländern, die am meisten vom Klimawandel betroffen sind, hat aber selbst kaum dazu beigetragen.

RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Top Themen

Sonstiges

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken