Niederländische Regierung verbietet Feuerwerk an Silvester

  • In den Niederlanden wird auch in diesem Jahr Feuerwerk an Silvester verboten.
  • Dadurch soll verhindert werden, dass sich die wegen der Corona-Krise stark beanspruchten medizinischen Notdienste auch noch um Verletzungen durch Böller kümmern müssen.
  • Die Zahl der Coronavirus-Infektionen in den Niederlanden steigt zurzeit rasant.
Anzeige
Anzeige

Den Haag. Die niederländische Regierung hat das zweite Jahr in Folge wegen des Coronavirus Feuerwerk an Silvester verboten. Damit solle „so gut es geht“ verhindert werden, dass die Gesundheitsversorgung und Einsatzkräfte zusätzlich belastet würden, argumentierte die Regierung am Freitag. Im vergangenen Jahr sei die Zahl der Personen, die wegen Verletzungen im Zusammenhang mit Feuerwerk behandelt wurden, um 70 Prozent zurückgegangen.

Die Verkäufer von Feuerwerk sollen finanziell entschädigt werden. Feuerwerkshows, die von Kommunen organisiert werden, sind nach Angaben der Regierung nicht von dem Verbot betroffen. Es könne sie geben, wenn die Einschränkungen wegen des Coronavirus es zuließen.

Die Zahl der Coronavirus-Infektionen in den Niederlanden steigt schnell. Die Regierung hat bereits einen Teil-Lockdown verhängt, der noch mindestens zwei Wochen dauern soll.

RND/AP

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen