• Startseite
  • Panorama
  • Niederlande: Fast 1000 Corona-Fälle nach Verknipt-Festival in Utrecht

Fast 1000 Corona-Fälle nach Festival in Utrecht

  • Um auf dem Verknipt-Festival in Utrecht feiern zu dürfen, müssen die Besucherinnen und Besucher negativ getestet, geimpft oder genesen sein.
  • Trotzdem stecken sich während der Musikveranstaltung fast 1000 Menschen mit dem Coronavirus an.
  • Die Infektionszahlen könnten weiter steigen.
Anzeige
Anzeige

Auf dem Musikfestival Verknipt in Utrecht haben sich Anfang Juli fast 1000 Menschen mit dem Coronavirus infiziert, obwohl die Veranstaltung ein Hygienekonzept hatte. Die Besucherinnen und Besucher mussten einen negativen Corona-Test, eine Impfung oder einen Genesenenstatus vorweisen, berichten die niederländischen Nachrichtenwebseiten „AD“ und „Het Parool“. Die Technomusikveranstaltung war das erste Festival der Saison in Utrecht.

Ansteckung nach Negativtest möglich

Laut der Gesundheitsbehörde GGD in Utrecht wurden am 3. Juli 448 Fälle und an dem darauffolgenden Tag 516 Fälle registriert. „Wir haben alles nach den Regeln gemacht und noch mehr. Ich habe die GGD gefragt, was die Ursache sein könnte, aber sie konnten mir keine endgültige Antwort geben“, sagte die Festivalorganisatorin Reza Fathi. Die Gesundheitsbehörde vermutet, dass sich einige Besucherinnen und Besucher im Zeitraum zwischen dem Negativtest und dem Festivalbesuch ansteckten, berichtet „AD“.

Anzeige

Die GGD-Sprecherin Lydia van der Meer geht davon aus, dass die Infektionszahlen weiter ansteigen werden. „Wir hoffen, dass der Höhepunkt erreicht ist, aber bei der ansteckenden Delta-Variante ist das nicht sicher.“

RND/am

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen