Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Blinder Passagier

Fellbüschel ragt aus Gepäck: Katze am New Yorker Flughafen in Koffer entdeckt

Ein orangenes Fellbüschel ragte aus dem Koffer.

Ein orangenes Fellbüschel ragte aus dem Koffer.

New York. Ein blinder Passagier auf vier Pfoten hat Kontrolleure am New Yorker Flughafen JFK überrascht. Ein aufmerksamer Mitarbeiter der Verkehrssicherheitsbehörde TSA bemerkte zunächst orangefarbene Fellbüschel, die aus einem leicht geöffneten Koffer herausragten. Eine Röntgenkontrolle bestätigte: Im Inneren hatte sich eine Katze verkrochen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

„Positiv ist, dass die Katze aus dem Sack ist“, twitterte die TSA-Sprecherin Lisa Farbstein am Dienstag. Der Besitzer des Koffers wurde aufgefordert, zum Ticketschalter zurückzukehren, teilte sie in einer E-Mail mit. Dort konnte er den tierischen Zwischenfall aufklären: Die Katze gehörte einem anderen Mitglied seines Haushalts, und er hatte das Tier im Koffer nicht bemerkt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Katze, die laut der Zeitung „New York Post“ den Namen Smells trägt, wurde ihrer Besitzerin zurückgegeben. Die hatte von der Reise ihres Haustiers nichts mitbekommen, bis der Flughafen sich bei ihr meldete.

RND/AP

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken