• Startseite
  • Panorama
  • Neustadt: Schulbus zugeparkt - Kinder müssen mit Ersatzbus in die Schule

Mann parkt Schulbus auf seinem Hof zu: Kinder müssen mit Ersatzbus in Schule

  • Immer wieder wendeten Fahrzeuge in seiner Einfahrt.
  • Nun riss ein Hofbesitzer in Neustadt bei Coburg der Geduldsfaden.
  • Er versperrte einem Schulbus die Weiterfahrt, sodass sich der Bus von dem Grundstück des Mannes nicht mehr fortbewegen konnte.
Anzeige
Anzeige

Neustadt bei Coburg. Aus Wut über in seiner Einfahrt wendende Fahrzeuge hat ein Hofbesitzer in Neustadt bei Coburg einen voll besetzten Schulbus zugeparkt. Eineinhalb Stunden habe der Bus auf dem Grundstück des 63 Jahre alten Mannes festgehangen, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Die Einfahrt habe der Mann erst wieder freigegeben, als die Polizei und ein Vertreter des Busunternehmens dazukamen. Die Schüler wurden am Freitag mit einem Ersatzbus in die Schule gebracht.

Der 63-Jährige hatte sich zuletzt mehrfach über Wendemanöver auf seinem Hof geärgert, wie es weiter hieß. Die genauen Eigentumsverhältnisse werden nun ermittelt, der Hofbesitzer muss sich einem Polizeisprecher zufolge wegen Nötigung verantworten.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen