Neuer Rekord: Kürbis aus Ostfriesland wiegt 702 Kilogramm

  • Ein 26 Jahre alter Gärtner hat die 16. Niedersächsische Kürbismeisterschaft gewonnen.
  • Der Mann konnte damit den Titel aus dem Vorjahr verteidigen.
  • Er verriet auch, wie der Kürbis so ungewöhnlich groß geworden ist.
Anzeige
Anzeige

Bad Essen. Mit einem riesigen Kürbis von 702,4 Kilogramm hat Kevin Rataj aus dem ostfriesischen Hagermarsch die 16. Niedersächsische Kürbismeisterschaft gewonnen. Der 26 Jahre alte Gärtner konnte damit in Bad Essen seinen Titel aus dem Vorjahr verteidigen, damals wog der Sieger-Kürbis 568 Kilogramm. Pro Woche gebe er seinen Kürbissen in seinem privaten Garten 400 bis 500 Liter Wasser, verriet Rataj. Hinzu komme Flüssigdünger. Und: „Sobald die Sonne scheint, wachsen die mehr.“ Die Kürbiszüchter gehören damit zu den Gewinnern des Klimawandels - selbst an der Nordseeküste im Landkreis Aurich.

Kürbiszüchter Kevin Rataj aus Hagermarsch bei Aurich steht neben seinem Riesenkürbis der Sorte Atlantic Giant, der bei der niedersächsischen Kürbismeisterschaft auf Schloss Ippenburg mit 702,40 kg zum schwersten Kürbis Niedersachsens gekürt wurde. © Quelle: Friso Gentsch/dpa

Rataj habe mit seinem 700-Kilo-Kürbis einen niedersächsischen Rekord aufgestellt, sagte der Organisator der Wettbewerbs, Wolfgang Willmann. Die dicksten Kürbisse kommen eigentlich aus Süddeutschland dank der längeren Sonnenscheindauer, wie Willmann erläuterte. Den Weltrekord halte ein Züchter aus Belgien, dessen Kürbis mehr als eine Tonne wog. Mit seinem 702-Kilo-Kürbis wäre Rataj aber auch bei den Deutschen Meisterschaften auf einem vorderen Rang gelandet, sagte der Veranstalter des Wettbewerbs aus Melle im Landkreis Osnabrück. Es sei aber nicht erlaubt, mit einem Kürbis mehrmals anzutreten, zumal die Gewächse nach der Ernte Tag für Tag deutlich an Gewicht verlieren. Rataj gewann mit deutlichem Vorsprung, der zweitplatzierte Kürbis wog nur 368 Kilo.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Die Niedersachsen-Meisterschaft wurde in den Gärten von Schloss Ippenburg im Landkreis Osnabrück ausgetragen, die nur noch an diesem Wochenende für Besucher geöffnet waren.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen