Nahe Rom: Zwei Kinder und ein Mann erschossen

  • In einer kleinen Ortschaft nahe Rom fallen Schüsse.
  • Zwei Kinder und ein älterer Mann kommen ums Leben.
  • Der Schütze soll sich in einer Wohnung verschanzen, die von der Polizei umstellt ist.
Anzeige
Anzeige

Rom. In einer kleinen Ortschaft südlich der italienischen Hauptstadt Rom sind am Sonntag ein Mann und zwei Kinder bei Schüssen tödlich verletzt worden. Ein Sprecher des Gesundheitsassessors der Region Latium bestätigte den Tod der beiden Kinder. Medienberichten zufolge war auch ein älterer Mann bei den Schüssen ums Leben gekommen.

„Die Situation sei unter Kontrolle der Ordnungskräfte“, sagte der Bürgermeister von Ardea dem TV-Sender Rainews 24. Ihm zufolge verschanzte sich der mutmaßliche Schütze in einer Wohnung, die von der Polizei umstellt wurde. Dem Bürgermeister zufolge war er bewaffnet.

Streit zwischen zwei Männern soll außer Kontrolle geraten sein

Der Vorfall ereignete sich am Sonntagvormittag. Mehrere Anwohner hatten der Polizei Schüsse und einen Mann mit einer Pistole gemeldet. Ersten Erkenntnissen zufolge war ein Streit zwischen den beiden Männern wohl außer Kontrolle geraten.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen