87-Jähriger stirbt nach mutmaßlicher Tötung seiner Ehefrau

ARCHIV - 30.06.2018, Dresden: ILLUSTRATION - Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei leuchtet in der Dunkelheit. (zu dpa: «Nacktradler und Palmendiebstahl - Kurioses aus dem Polizeibericht») Foto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

ARCHIV - 30.06.2018, Dresden: ILLUSTRATION - Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei leuchtet in der Dunkelheit. (zu dpa: «Nacktradler und Palmendiebstahl - Kurioses aus dem Polizeibericht») Foto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Ettenheim. Nach der mutmaßlichen Messerattacke auf seine Ehefrau ist ein 87 Jahre alter Mann in einer Klinik an seinen schweren Verletzungen gestorben. Das teilte die Polizei in Offenburg am Donnerstag mit. Der Senior soll während eines Streits seine 83 Jahre alte Frau mit einem Messer angegriffen und tödlich verletzt haben.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Nach einem Bericht der Badischen Zeitung wurde bereits am 17. Dezember in einer Wohnung in Ettehheim im Ortenaukreis die Leiche einer 83 Jahre alten Frau aufgefunden. Die Polizei in Offenburg und die Staatsanwaltschaft Freiburg leiteten wegen des Anfangsverdachts eines Totschlags die Ermittlungen gegen den 87-jährigen Ehemann der Verstorbenen ein. Wie die Ermittlungsbehörden mitteilten, habe sich der mutmaßliche Täter selbst verletzt sei im Anschluss zur Behandlung in eine Fachklinik gebracht wurden. Der 87-Jährige ist nun an den Folgen seiner Verletzungen verstorben. Die Ermittler gingen von einer „innerfamiliären Ursache“ als mögliches Tatmotiv aus.

RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen