• Startseite
  • Panorama
  • Nach Polizeischüssen auf jungen Schwarzen: Ausschreitungen in Philadelphia

Nach Polizeischüssen auf jungen Schwarzen: Ausschreitungen in Philadelphia

  • Am Montag erschießen Polizisten in Philadelphia einen 27-jährigen Schwarzen.
  • Der Bürgermeister kündigt eine Untersuchung des Vorfalls an.
  • Wenige Stunden nach dem Vorfall kommt es in der Stadt zu Protesten und Unruhen.
Anzeige
Anzeige

Wieder verbreitet sich im Netz ein Video eines fatalen Polizeieinsatzes in den USA: Darauf zu sehen ist ein junger Schwarzer im Westen Philadelphias (Pennsylvania). Er geht auf zwei Polizisten zu, die ihre Waffen gezogen haben. Es sind mehrere Schüsse zu hören, bevor der Mann zu Boden fällt. Wie die US-Nachrichtenseite „NBC Philadelphia“ berichtet, sei der Mann mit einem Messer bewaffnet gewesen und nach den Schüssen im Krankenhaus gestorben.

Untersuchung angekündigt

Der Bürgermeister Jim Kenney bestätigte den Vorfall in einem Statement. „Meine Gebete sind bei der Familie und den Freunden von Walter Wallace. Ich habe das Video dieses tragischen Vorfalls gesehen und es enthält schwierige Fragen, die beantwortet werden müssen“, heißt es darin unter anderem. Kenney kündigte eine Untersuchung an. Die Leiterin des Polizeipräsidiums, Danielle Outlaw, sagte in der Stellungnahme außerdem: „Die Bewohner haben meine Zusicherung, dass diese Fragen von der Untersuchung vollständig beantwortet werden.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Der Präsident des örtlichen Polizeiverbands, Mike Neilon, versicherte den Polizisten seine Unterstützung: „Unsere Polizeibeamten werden heute Abend dafür verunglimpft, dass sie ihre Arbeit tun und für die Sicherheit der Gemeinde sorgen, nachdem sie mit einem Mann mit einem Messer konfrontiert wurden. Wir unterstützen und verteidigen diese Polizeibeamten, da auch sie traumatisiert sind, weil sie in eine tödliche Schießerei verwickelt waren.“

Plünderungen und Vandalismus

Anzeige

Wenige Stunden nach den fatalen Schüssen kam es in der Stadt zu Ausschreitungen, wie mehrere Medien übereinstimmend berichten. Demnach versammelten sich zunächst Demonstranten in der Stadt. Aus dem Protestzug heraus kam es laut „NBC Philadelphia“ zu Vandalismus und Plünderungen. Die US-Seite „Inquirer“ berichtet von einem angezündeten Polizeiwagen und von verletzten Polizisten.

RND/am

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen