Nach Leichenfund in Chemnitz: Polizei nimmt Tatverdächtigen fest

  • Nach einem potenziellen Totschlag in Chemnitz hat die Polizei einen Tatverdächtigen.
  • Gegen einen 21-Jährigen wurde Haftbefehl erlassen.
  • Laut Polizei war er ein Bekannter des Opfers.
Anzeige
Anzeige

Chemnitz. Nach dem gewaltsamen Tod eines 56-Jährigen in Chemnitz hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen. Der 21-jährige Deutsche sei ein Bekannter des Opfers, teilten die Ermittler am Freitag mit. Er sei am Donnerstag von Zielfahndern in einer Wohnung im Stadtteil Sonnenberg aufgespürt worden. Gegen ihn wurde Haftbefehl erlassen.

Zu den genauen Hintergründen der Tat und dem Motiv laufen noch die Ermittlungen, hieß es. Es wird von Totschlag ausgegangen. Laut Gerichtsmedizin starb der Mann durch „stumpfe Gewalteinwirkung“ gegen den Kopf. Er war Ende Januar von Angehörigen tot in seiner Wohnung gefunden worden. Bisher gebe es keine Hinweise auf weitere Täter, erklärten die Ermittler.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen