Nach Hochwasser nimmt Bedeutung von psychologischer Betreuung zu

  • Nach der Hochwasserkatastrophe in Rheinland-Pfalz nimmt die Bedeutung von psychologischer Betreuung zu.
  • 104 Kräfte der psychosozialen Notfallversorgung seien im Einsatzgebiet.
  • 59 Menschen werden dort noch vermisst.
Anzeige
Anzeige

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Die psychologische Betreuung der Hochwasseropfer in Rheinland-Pfalz nimmt nach Angaben des Krisenstabes an Bedeutung zu. Derzeit seien 104 Kräfte der psychosozialen Notfallversorgung im Einsatzgebiet, die für die Bevölkerung ansprechbar sind, teilte der Krisenstab am Sonntag mit.

Nach Angaben der Polizei ist die Zahl der Todesopfer in Rheinland-Pfalz mit 135 konstant geblieben. 87 von ihnen seien identifiziert. 59 Menschen würden noch vermisst. 766 Menschen seien bei der Katastrophe verletzt worden. Im Einsatzgebiet seien möglicherweise Teile von Leichnamen entdeckt worden. Ebenso könne bei den Mengen an Schutt nicht sicher gesagt werden, ob darunter nicht auch Leichenteile sind.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen