• Startseite
  • Panorama
  • Nach Hinweis auf Leinenpflicht: Hundebesitzer verprügelt Mitarbeiter des Ordnungsamts

Nach Hinweis auf Leinenpflicht: Hundebesitzer verprügelt Mitarbeiter des Ordnungsamts

  • Seit diesem Jahr gilt in Deutschland in der Öffentlichkeit die Leinenpflicht für Hunde.
  • Dass ein Mann aus Erfurt damit nicht einverstanden ist, hat ein Mitarbeiter des Ordnungsamts nach einem Hinweis zu spüren bekommen.
  • Der Hundebesitzer reagiert aggressiv und geht auf den Beamten los.
Anzeige
Anzeige

Erfurt. Ein Mitarbeiter des Ordnungsamts ist am Donnerstagmorgen verprügelt und dabei schwer verletzt worden. Wie die Polizei am Freitagmorgen mitteilte, bemerkte der Mann einen frei herumlaufenden Hund in der Erfurter Innenstadt. Er wies den Hundebesitzer auf die dort geltende Leinenpflicht hin.

Nach dem Hinweis habe der Hundehalter auf den Beamten eingeschlagen und ihn so schwer verletzt, dass dieser ins Krankenhaus gebracht wurde. Der 36-jährige Täter sei bei der Polizei bereits wegen vergangener Gewalttätigkeiten bekannt.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen