• Startseite
  • Panorama
  • Nach Explosion in Beirut: Libanesen gedenken Opfern mit weißen Luftballons

Nach Explosion in Beirut: Libanesen gedenken Opfern mit weißen Luftballons

  • Libanesen erinnern an die Opfer der verheerenden Explosion im Hafen von Beirut.
  • Fotos zeigen zahlreiche weiße Luftballons, die über die Stadt hinwegfliegen.
  • Sie tragen die Namen der Getöteten.
Anzeige
Anzeige

Beirut. Zwei Monate nach der fatalen Explosion im Hafen von Beirut haben Libanesen mit einer rührenden Aktion an die Opfer erinnert. Sie schrieben die Namen der getöteten Menschen auf weiße Ballons und ließen sie in die Luft steigen. Zahlreiche Ballons zogen über die Stadt. Bei der Explosion am 4. August wurden mehr als 190 Menschen getötet und mehr als 6000 verletzt.

1 von 6
1 von 6
Menschen in Beirut lassen weiße Ballons in die Luft steigen. Damit erinnern sie den Opfern der Explosionskatastrophe am 4. August.  @ Quelle: imago images/Xinhua

Mehr als 190 Menschen getötet

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Durch die Explosion wurden große Teile des Hafens und umliegender Viertel völlig zerstört. Betroffen waren vor allem die Stadtteile, die für ihre historischen Gebäude, aber auch für ihre Restaurants, Bars und kulturellen Einrichtungen bekannt sind. Dort gibt es praktisch kein Haus, das nicht beschädigt wurde. Bis zu 300.000 Menschen wurden wohnungslos.

Anzeige

Große Mengen der hochexplosiven Chemikalie Ammoniumnitrat sollen die Explosion ausgelöst haben. Der Regierung zufolge lagerte die Chemikalie über Jahre ohne Sicherheitsvorkehrungen im Hafen.

RND/am/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen