• Startseite
  • Panorama
  • Nach Brand in Krefelder Zoo: Überlebenden Affen geht es “hervorragend”

Nach Brand in Krefelder Zoo: Überlebenden Affen geht es “hervorragend”

  • Die Schimpansen Bally und Limbo haben den Brand im Krefelder Zoo als einzige überlebt.
  • Wie sich die beiden Menschenaffen nun verhalten, berichtet ihr Tierpfleger.
  • Dabei spricht er nicht nur über ihren körperlichen, sondern auch ihren psychischen Zustand.
Anzeige
Anzeige

Krefeld. Gute Nachrichten aus dem Krefelder Zoo: Den beiden Schimpansen, die den Brand, bei dem mehr als 50 Tiere starben, überlebt haben, geht es sehr gut. Das berichtete Tierpfleger Daniel Schmidt gegenüber RTL. “Bei Bally und bei Limbo ist es so, dass vom Körperlichen her der Gesundheitszustand eigentlich prima ist. Die Tiere haben keinerlei Einschränkungen”, sagt er.

Und offenbar kommen die beiden Menschenaffen auch psychisch gut mit dem schlimmen Erlebnis zurecht: “Vom Verhalten ist es auch normal. Die Tiere verhalten sich so, wie ich sie vom letzten Jahr auch noch kenne. Das hat sich alles wieder normalisiert”, sagt Schmidt dem Sender. “Ich kann jetzt natürlich nicht in die Tiere reinschauen, aber so wie wir das beurteilen können, geht es den beiden hervorragend.” Aufnahmen zeigen, wie die beiden sich gegenseitig kraulen und entlausen.

Brand durch Himmelslaternen ausgelöst

In der Silvesternacht war es in dem Zoo durch Himmelslaternen zu einem schlimmen Brand gekommen. Die beiden Schimpansen Bally und Limbo waren die einzigen ihrer Art, die das Feuer überlebten. Sie leben zurzeit in einem abgeschirmten Innenbereich.

RND/hsc

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen