Mysteriöser Monolith: Künstlergruppe könnte dahinterstecken

  • Ein Metallmonolith in der Wüste von Utah hat für viel Rätselraten gesorgt.
  • Ist er das Werk eines Künstlers oder ein Science-Fiction-Film-Tribut, oder stecken gar Außerirdische dahinter?
  • Nun könnte es die Auflösung geben: Eine Gruppe namens The Most Famous Artist hat in den sozialen Medien Hinweise gepostet.
Anzeige
Anzeige

Salt Lake City. Eigentlich wollten die Mitarbeiter der Behörde für öffentliche Sicherheit in Utah Schafe zählen. Was sie dann fanden, wirkt eher wie aus einem Science-Fiction-Roman: einen einsamen Metallmonolithen – dreieckig, glänzend, fast vier Meter hoch – mitten in abgelegenem und schwer zugänglichem Gelände voller Steine und Krater, eingerahmt von roten Felsen. Die Nachricht vom Fund dieses „ungewöhnlichen Objekts“ verbreitete sich schnell und löste weltweites Rätselraten aus. Wenige Tage später ist die Säule plötzlich verschwunden – und das Mysterium nur noch größer.

Doch nun gibt es Hinweise, dass der Monolith von einer Künstlergruppe namens The Most Famous Artist stammen könnte. Die Gruppe hat am Freitag auf Instagram unter anderem ein Bild gepostet, das einen Monolithen der gleichen Art auf einer Sackkarre zeigt, daneben ein Mann, dessen Gesicht mit einem Smiley verdeckt ist. „Irgendwelche Sammler, die an einem offiziellen außerirdischen Monolithen interessiert sind? Wir nehmen 45.000 US-Dollar. Enthält Dokumentation und signiertes TMFA“, steht daneben.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Künstlergruppe will auch für andere Aktionen verantwortlich sein

Auf der Website der Gruppe gibt es eine Seite namens „Monoliths as a service“. Dort schreibt die Gruppe: „Wir sind die globale Kreativgemeinschaft hinter den schlagzeilentauglichsten Kunst-Stunts der Welt.“ Ein Bekenntnis zu dem Monolithen, der erst in Utah aufgetaucht, dann verschwunden und angeblich auf einem Hügel in Rumänien wieder aufgetaucht sein soll? So lässt es sich jedenfalls interpretieren. Darunter nennt die Gruppe weitere ihrer Kunstaktionen, unter anderem das „Hollyweed“-Zeichen oder ein pink Haus. Außerdem werden hier noch mal Monolithen zum Kauf angeboten.

Anzeige

Weitere Bilder auf Instagram zeigen außerdem, wie ein Mann mit Hut und Atemschutzmaske einen solchen Monolithen mit einer Maschine poliert. „Ihr meint, es waren keine Außerirdischen?!“, steht provokant daneben.

Anzeige

Eine Lösung für das Rätsel wären die Hinweise jedenfalls.

RND/hsc/mit dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen