Mutter mit Kleinkind mit Messer bedroht – Täter fliehen

  • Eine 24-jährige Mutter ist in Niedersachsen bei einem kurzen Stopp mit dem Auto überfallen worden.
  • Eine Frau habe ihr laut Polizei unvermittelt ins Gesicht geschlagen, sie mit einem Messer bedroht und Geld gefordert.
  • Das Kind blieb unverletzt.
Anzeige
Anzeige

Großefehn. Eine 24-jährige Mutter ist mitten in Großefehn (Niedersachsen) bei einem kurzen Stopp mit ihrem Auto, als sie sich um ihr 15 Monate altes Kind kümmern wollte, von zwei Unbekannten attackiert worden.

Kind bleibt unverletzt

Sie sei dabei am frühen Sonntagmorgen gegen 1.25 Uhr unvermittelt hinterrücks mit der Faust ins Gesicht geschlagen worden. Danach habe die weibliche Haupttäterin sie mit einem Messer bedroht und Bargeld gefordert, teilte die Polizei am Sonntag mit. Die etwa 20 Jahre alte Angreiferin und eine weitere Person flohen anschließend. Das Kind blieb unverletzt.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen