• Startseite
  • Panorama
  • Mutmaßliche Polizeigewalt in Frankfurt: Tritte und Schläge bei Einsatz - Polizei prüft neues Video

Frankfurt: Tritte und Schläge bei Einsatz - Polizei prüft neues Video

  • Ein Polizist soll mutmaßlich Körperverletzung im Amt ausgeübt haben.
  • Ein in den sozialen Netzwerken kursierendes Video zeigt Tritte und Schläge von dem Beamten.
  • Nun könnte ihn ein neu aufgetauchtes Video entlasten.
Anzeige
Anzeige

Frankfurt/Main. Nach einem umstrittenen Polizeieinsatz am Wochenende in Frankfurt prüft die Polizei ein weiteres Video des Vorfalls. Die Polizei habe dieses am frühen Dienstagabend bekommen, sagte der Frankfurter Polizeipräsident Gerhard Bereswill am Dienstagabend auf einer Podiumsdiskussion. In dem Fall geht es um einen Polizisten, der einen gefesselt am Boden liegenden Festgenommenen getreten haben soll.

Das neue Video zeige den Vorfall in einer längeren Sequenz und aus einem anderen Blickwinkel als ein erster in sozialen Medien kursierender Ausschnitt. Dieser hatte für heftige Kritik an dem Polizeieinsatz im Kneipenviertel Sachsenhausen gesorgt. "Wir werden diese Dinge genau anschauen und bewerten und dann eventuell zu weiteren Maßnahmen kommen", sagte Bereswill.

Disziplinarverfahren gegen Beamten eingeleitet

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Das erste Video habe den Verdacht einer Körperverletzung im Amt begründet. Bereswill ließ offen, ob sich eine Bewertung des zweiten Videos auf das Verhalten des Polizisten bezieht oder ob womöglich noch weiteren Beamten Fehlverhalten vorgeworfen wird.

Anzeige

Gegen den Beamten sei ein Disziplinarverfahren eingeleitet worden, die Staatsanwaltschaft sei ebenfalls informiert worden, um den Vorfall strafrechtlich zu prüfen. Zudem sei der Polizist intern umgesetzt worden, "um zunächst mal keinen Bürgerkontakt mehr zu haben, damit sich so etwas nicht wiederholen kann".

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen