• Startseite
  • Panorama
  • Mutige Botschaft an alle Mütter: Influencer zeigen Bauch nach Geburten

Mutige Botschaft an alle Mütter: Influencer zeigen Bauch nach Geburten

  • Auf Instagram wird oft ein realitätsfernes Bild des After-Baby-Bodys verbreitet.
  • Zwei Influencerinnen zeigen jetzt völlig ungeschönt, wie ein Körper nach der Geburt aussehen kann.
  • Auf dem Foto sind Dehnungsstreifen und ein schwaches Bindegewebe deutlich zu sehen.
Anzeige
Anzeige

Die Welt ist längst nicht so perfekt, wie sie in sozialen Medien oft erscheint. Immer mehr Netzstars setzen sich für mehr Realität auf Instagram ein. So auch die Influencerinnen Nadine Niebrügge und Kimberly Devlin-Mania. Die beiden Mamabloggerinnen kämpfen gegen Schönheitswahn und Perfektionismus im Netz. Mit mutigen Bildern setzen sie ein Zeichen gegen retuschierte Körper, die mit Filtern zu vermeintlichen Idealen manipuliert werden.

Die beiden Mütter haben bei Instagram ein Foto ihrer nackten Bäuche veröffentlicht – vier Wochen nach der Entbindung. „Das sind wir! Unperfekt, zufrieden und glücklich“, schreibt Niebrügge alias Aboutdina dazu. Zusammen mit ihrer Freundin Kimberly Devlin-Mania hält sie ihren Bauch in die Kamera, ungefiltert. Die Haut ist erschlafft, ein Schwangerschaftsstreifen zieht sich einmal längs darüber, Dehnungsstreifen sind deutlich zu sehen. Die zweifache Mutter und die vierfache Mutter wollen für mehr Offenheit und Natürlichkeit in sozialen Netzwerken sorgen. „Oftmals ist hier mehr Schein als Sein, ich glaube, die Frauen, die nach einer Geburt wieder perfekt aussehen, kann man mit einer Hand abzählen…“, schreibt Niebrügge dazu.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

„Ich trage die Narben meiner Kinder mit Stolz auf meinem Bauch“

Devlin-Mania bekomme häufig Komplimente für ihre Figur – dafür, dass sie vier Kinder bekommen hat. Doch diesen Anschein verdanke sie „Fettweghosen“. „In Wirklichkeit sieht der Bauch so aus, und das ist völlig okay“, schreibt sie auf ihrem Instagram-Account. Mit ihren Followern teilt sie ihre vermeintlichen „Problemzonen“. „Mein Bindegewebe ist der Horror, ich hab Dehnungsstreifen, mein Bauch schwabbelt, aber es ist mir egal.“

Auch Nadine Niebrügge meint, es gebe keinen Grund, sich zu verstecken: „Ich trage die Narben meiner Kinder mit Stolz auf meinem Bauch.“ Die Botschaft der beiden Influencerinnen: „Liebt euch so, wie ihr seid, denn so seid ihr perfekt!“

RND/mat

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen