• Startseite
  • Panorama
  • München: 23-Jährige in Lastwagen gezerrt und vergewaltigt - Lkw-Fahrer festgenommen

23-Jährige in Lastwagen gezerrt und vergewaltigt – Lkw-Fahrer festgenommen

  • Eine junge Frau ist in München von einem Mann gewaltsam in die Fahrerkabine seines Lkw gezerrt und vergewaltigt worden.
  • Alarmierte Polizisten nahmen den Verdächtigen noch vor Ort fest.
  • Die Frau habe aufgrund eines Schockzustandes keine Gegenwehr leisten können, teilte die Polizei mit.
Anzeige
Anzeige

München. Eine 23 Jahre alte Frau ist in München von einem Lkw-Fahrer in sein Fahrzeug gezerrt und vergewaltigt worden. Passanten wurden auf das Verbrechen aufmerksam und alarmierten die Polizei. Gegen den Verdächtigen wurde Haftbefehl beantragt.

Zu der Tat kam es den Angaben zufolge am Sonntagnachmittag, als das Opfer im Bereich der Thalkirchner Straße in München-Untersendling spazieren war. Die junge Frau wurde von dem 41-Jährigen ohne festen Wohnsitz in Deutschland angesprochen und unmittelbar danach gewaltsam in die Fahrerkabine seines dort geparkten Lkws gezogen und vergewaltigt, wie die Polizei am Montag mitteilte. Aufgrund eines Schockzustandes habe die Frau keine Gegenwehr leisten können.

Passanten wurden auf die Situation aufmerksam und verständigten per Notruf die Polizei. Beamte konnten den 41-Jährigen den Angaben zufolge auf frischer Tat festnehmen. Im Laufe des Montags sollte er einem Ermittlungsrichter vorgeführt werden.

RND/seb

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen