Montana: Grizzly nach tödlicher Attacke auf Frau erschossen

  • Der Bär ging in eine Falle, die ihm Wildtierbeamte in der Nähe eines Hühnerstalls stellten.
  • In der Nacht zum Dienstag sollte der Grizzly eine Touristin in ihrem Zelt getötet haben.
  • Die Beamten erschossen das Tier, in dem sie ob seiner Größe und Fellfärbung den tödlichen Angreifer erkannt zu haben glaubten.
Anzeige
Anzeige

Im Westen von Montana haben Wildtierbeamte einen Grizzlybär erschossen, der auf einem Campingplatz eine Frau getötet haben soll. In der Nacht auf Freitag habe sich der Bär einer Falle genähert, die ein Einsatzteam in der Nähe eines Hühnerstalls aufgestellt habe. Über die Hühner hatte der Bär sich bereits am Mittwoch hergemacht, so berichtete Greg Lemon von der zuständigen Behörde des US-Staats.

Man ist sich sicher, den richtigen Bär erwischt zu haben

Demnach wurde das Raubtier etwa drei Kilometer von der Ortschaft Ovando angetroffen. Dort war eine 65-jährige Kalifornierin in der Nacht zum Dienstag von einem Grizzly aus ihrem Zelt gezogen und getötet worden.

Anzeige

Nach Größe und Farbe des Bären und der Attacke auf den Hühnerstall zu urteilen sei man sicher, den richtigen Bär erwischt zu haben, sagte Lemon. Am Stall gefundene Spuren passten auch zu jenen, die am Tatort in Ovando entdeckt worden seien.

Anzeige

Der Ort liegt am Blackfoot River, der wiederum aus dem Film „Aus der Mitte entspringt ein Fluss“ mit Brad Pitt bekannt ist. Ovando hat weniger als 100 Einwohner und grenzt an eine riesige Waldfläche, die bis zur Grenze zu Kanada reicht. In der Gegend leben Schätzungen zufolge 1000 Grizzlybären.

Das Stream-Team Die besten Serien- und Filmtipps für Netflix & Co. ‒ jeden Monat neu.
Anzeige

Bärenattacken auf Menschen kommen äußerst selten vor. Seit geraumer Zeit kommt es im nördlichen Teil der Rocky Mountains allerdings gehäuft zu Begegnungen zwischen Grizzly und Menschen. Denn die vom Bund unter Schutz gestellten Tiere zieht es in neue Gebiete, in denen sich zugleich immer mehr Menschen aufhalten und Urlaub machen.

RND/AP

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen