• Startseite
  • Panorama
  • Monolith in Utah: Kunst oder von Aliens hinterlassen? Wildschützer entdecken seltsames Metallobjekt mitten in der Wüste

Kunst oder von Aliens hinterlassen? Wildschützer entdecken mysteriösen Monolithen in der Wüste

  • Eigentlich wollten die Wildschützer um Pilot Bret Hutchings Dickhornschafe zählen, doch was sie dann entdeckten, machte sie sprachlos.
  • Aus dem Helikopter sahen sie ein metallisches Objekt, mitten in der Wüste des US-Bundesstaats Utah.
  • Es handelt sich dabei um einen Monolithen, dessen Herkunft unklar ist.
Anzeige
Anzeige

Bei einem Helikopterflug durch die Wüste des US-Bundesstaates Utah haben Wildschützer eine mysteriöse Entdeckung gemacht. Eigentlich waren sie unterwegs, um Dickhornschafe zu zählen. Doch aus der Luft erkannten sie inmitten einer Felsformation ein Objekt aus Metall. Die Wildschützer landeten mit dem Helikopter nahe dem unbekannten Objekt und schauten es sich genauer an.

Es handelte sich um einen Metallmonolithen. Dem lokalen Nachrichtensender KSLTV sagte Pilot Bret Hutchings: „Das war das Seltsamste, was mir in all den Jahren des Fliegens untergekommen ist.“ Das Objekt sei über drei Meter hoch und aus einem grauen Metall, der fest im Felsuntergrund verankert zu sein scheint.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Pilot vermutet Kunst

In den sozialen Netzwerken werden wilde Theorien geteilt – wenn auch nicht alle wirklich ernst gemeint sind –, dass es sich beispielsweise um ein Objekt von Aliens handeln könnte, das diese nach einem Besuch auf der Erde zurückgelassen hätten. Science-Fiction-Fans denken sofort an die fremdweltigen Monolithen aus Stanley Kubricks Film „2001 – Odyssee im Weltraum“.

Die Vermutung des Piloten, worum es sich bei dem seltsamen Monolithen handeln könnte, ist weit weniger spektakulär. Er glaubt, „dass das hier ein New-Wave-Künstler aufgestellt hat“, sagte er dem TV-Sender. Auch die Utah Highway Patrol postete ein Foto des mysteriösen Objekts.

Anzeige

Solange sich niemand zu dem Objekt bekennt, wird die Herkunft wohl ein Rätsel bleiben. Auf natürlichem Wege ist der Monolith aber wahrscheinlich nicht dorthin gekommen.

RND/nis

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen