Mögliche Fehler: Stadt Lübeck schließt Corona-Testzentrum

  • Die Stadt Lübeck hat einem privat betriebenen Corona-Testzentrum die Öffnungserlaubnis entzogen.
  • Personen sollen dort noch vor dem Abstrich ein negatives Testergebnis per E-Mail erhalten haben.
  • Unklar ist, wie es dazu kommen konnte.
Anzeige
Anzeige

Lübeck. Das Lübecker Gesundheitsamt hat ein privates Corona-Testzentrum wegen möglicher Unregelmäßigkeiten geschlossen. Dort soll Personen, die sich per E-Mail angemeldet hatten, bereits vor dem Abstrich ein negatives Testergebnis mitgeteilt worden sein, sagte eine Sprecherin der Hansestadt Lübeck am Mittwoch auf Anfrage. Das Gesundheitsamt habe deshalb die Teststation in der Lübecker Altstadt auf unbestimmte Zeit geschlossen.

Noch unklar, wie es zu falschen Testergebnissen kam

Unklar ist bislang, ob es sich um einen Softwarefehler oder um kriminelle Tätigkeiten handelt. Die Staatsanwaltschaft wollte aktuell zu dem Fall keine Stellungnahme abgeben. Zuvor hatte NDR 1 Welle Nord darüber berichtet.

Anzeige

Am Dienstag wurde auch in Leipzig einem Betreiber von drei Testzentren die Erlaubnis entzogen. Darüber berichtete die „Leipziger Volkszeitung“ (LVZ). Grund seien fehlende Schulungsnachweise der Testenden, fehlende Identitätsprüfung der zu testenden Personen und außerdem mangelhafte Transparenz und Unstimmigkeiten in Bezug auf die Anzahl der durchgeführten Tests gewesen.

RND/dpa/goe

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen