• Startseite
  • Panorama
  • Mit Knüppeln bewaffnete Männer stürmen Hotel – Massenschlägerei

Mit Knüppeln bewaffnete Männer stürmen Hotel – Massenschlägerei

  • Mit Holzknüppeln bewaffnete Männer schlagen die Eingangstür eines Berliner Hotels ein, anschließend liefern sie sich eine Massenschlägerei mit Hotelgästen.
  • Mindestens sechs Personen werden verletzt, darunter Hotelmitarbeiter.
  • Die Hintergründe sind laut Polizei noch unklar.
Anzeige
Anzeige

Berlin. Mehrere mit Holzknüppeln bewaffnete Männer haben sich am Samstagabend in Berlin-Spandau gewaltsam Zutritt zu einem Hotel verschafft und eine Massenschlägerei mit 18 Beteiligten angezettelt. Mindestens sechs Personen wurden verletzt, die Hintergründe der Auseinandersetzung sind laut Polizei noch unklar.

Um kurz nach 1 Uhr schlug eine Gruppe von Männern laut Polizei die Eingangsscheibe des Hotels in der Neundorfer Straße ein, drang in das Foyer ein und schlug auf die Widersacher ein. Mitarbeiter des Hotels wurden bei dem Überfall ebenfalls verletzt und mussten teilweise im Krankenhaus ambulant behandelt werden.

Schwangere Mutter eines Tatverdächtigen erlitt Schock

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Die Polizei nahm einen 17-jährigen Tatverdächtigen vorübergehend fest, er soll sich an der Schlägerei beteiligt und ein Messer bei sich gehabt haben. Der junge Mann kam später wieder auf freien Fuß. Eine schwangere Frau, die 37-jährige Mutter des Tatverdächtigen, musste mit einem Schock in einem Krankenhaus behandelt werden.

Inwiefern ein Streit zwischen dem 17-Jährigen und mehreren Unbekannten am Hotel Grund für die Auseinandersetzung war, werde derzeit geprüft, teilte die Polizei mit.

RND/seb