Mit ein Promille und 150 Stundenkilometern durch Neumünster

  • Ein Mann fährt Schlangenlinien, wechselt die Spuren ohne zu blinken und fällt damit der Polizei auf.
  • Als er bemerkt, dass die Beamten ihn im Visier haben, gibt er richtig Gas.
  • Mit 150 Stundenkilometern und ein Promille rast er durch Neumünster.
Anzeige
Anzeige

Neumünster. Ein 38 Jahre alter Mann ist mit 150 Stundenkilometer durch Neumünster gerast. Der Mann war am Freitag der Polizei aufgefallen, weil er wiederholt die Fahrspuren wechselte ohne zu blinken und andere Fahrzeuge rechts und links überholte, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Als der Fahrer die Videostreife der Polizei bemerkte, gab er Gas und versuchte mit 150 km/h zu flüchten. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab nach Angaben der Polizei später einen vorläufigen Wert von knapp ein Promille. Der Führerschein des 38-Jährigen wurde beschlagnahmt.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen