Mindestens drei Tote bei Lawinenunglück in französischen Alpen

  • In Frankreichs Alpen sind am Montag mehrere Menschen bei einem Lawinenunglück ums Leben gekommen.
  • Mindestens drei Personen sind in rund 3100 Metern Höhe verstorben.
  • Aufgrund des starken Schneefalls hatten die Behörden vor erhöhter Lawinengefahr in den französischen Hochalpen gewarnt.
Anzeige
Anzeige

Paris. Bei Lawinenunglücken in den französischen Alpen sind mehrere Menschen ums Leben gekommen und verletzt worden. Die zuständige Staatsanwaltschaft in Gap bestätigte am Montag entsprechende Berichte über ein Lawinenunglück mit drei Todesopfern im Bereich des Berges Grande Ruine. Der Vorfall habe sich gegen 10.30 Uhr in der Nähe der Gemeinde Villar-d’Arêne in rund 3100 Metern Höhe ereignet, berichtete die Regionalzeitung „Le Dauphiné“.

Medien berichteten außerdem von weiteren Lawinen in der Gegend Oisans in den französischen Hochalpen. Auch dabei soll es mindestens ein Todesopfer und Verletzte gegeben haben. Wegen des starken Schneefalls in den vergangenen Wochen hatten die Behörden vor erhöhter Lawinengefahr gewarnt.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen