Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Drogenkrieg in Mexiko: Mehrere Leichen an Überführung aufgehängt

In Mexiko sind drei Menschen tot aufgehängt gefunden worden. (Symbolbild)

Mexiko-Stadt.Bei Revierkämpfen zwischen Drogenkartellen in Mexiko sind wieder drei Menschen getötet worden. Die drei seien ebenso an Überführungen aufgehängt worden wie zehn weitere Leichen vergangene Woche, teilte die Behörde für öffentliche Sicherheit im mexikanischen Bundesstaat Zacatecas am Mittwoch mit. Gefunden wurden die drei Leichen am Dienstag in der Ortschaft San José de Lourdes, etwas mehr als 100 Kilometer nördlich vom Fundort der ersten zehn Leichen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Kartelle Sinaloa und Jalisco Nueva Generación kämpfen seit langem um die Kontrolle über den Drogenhandel in Zacatecas, einem wichtigen Umschlagplatz für Drogen und Opioide wie Fentanyl, die in die USA gebracht werden.

In den ersten neun Monaten 2020 wurden in Mexiko mehr als 25.000 Morde gezählt, 3,4 Prozent weniger als im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/AP

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.