Mexikanerin näht Teddys aus Kleidung von Corona-Toten

  • Eine Mexikanerin näht aus der Kleidung von Corona-Toten Teddybären.
  • Familien bestellen das Plüschtier zur Trauerbewältigung, erklärt die Näherin.
  • „Sie müssen den Kreis schließen. Die Bären helfen ihnen dabei“, sagt Erendira Guerrero.
Anzeige
Anzeige

Ciudad Juárez. Erendira Guerrero näht Teddybären aus Kleidungsstücken, die an Covid-19 gestorbene Menschen einst trugen - damit ihre Angehörigen etwas haben, woran sie sich festhalten können. Guerrero näht zu Hause, in der mexikanischen Grenzstadt zu den USA, Ciudad Juárez. Als dort vor Jahren die Gewalt grassierte, begann Guerrero Teddys aus Kleidung der Opfer zu machen. Die Pandemie bringt ihr nun neue Kunden ein - die nach Kontakt zu geliebten Menschen suchen, die ihnen plötzlich durch das Coronavirus genommen wurden.

Manche der Teddybären tragen eine kleine Notiz. Ein Stofftier kostet knapp 25 Euro. © Quelle: Christian Chavez/AP

Etwa 200 Teddybären hat sie nach eigener Schätzung bereits für die Familien von Corona-Toten genäht. „Wegen Covid-19 konnten viele Menschen keinen Abschluss finden, weil sie nicht Abschied nehmen konnten von ihren Familienmitgliedern“, sagt Guerrero. „Sie müssen den Kreis schließen. Die Bären helfen ihnen dabei.“

Anzeige

Konkret geht es so: Angehörige bringen ihr ein Lieblingshemd oder ein anderes Kleidungsstück, das Guerrero dann mit Schnittmustern für die Arme, Beine, den Körper und den Kopf des Teddys zuschneidet. Sie nimmt umgerechnet knapp 25 Euro für das Stofftier, an das sie manchmal eine Notiz anbringt - zum Beispiel: „Dieses T-Shirt habe ich getragen, wenn du es hältst, sei dir gewiss, ich bin da. In Liebe, Papa.“

Anzeige

Guerreros Kundin Araceli Ramirez zeigt ein Bild ihres Vaters, darauf trägt er ein Hemd, aus dem jetzt ihr Bär gemacht ist. Vor zwei Monaten starb Lorenzo Ramirez so schnell nach der Erkrankung mit Covid-19, dass sie sich nicht verabschieden konnte. „Ich kann zu dem Bären sprechen, ausdrücken, was ich ihm nicht sagen konnte, und mich so fühlen, als wäre er bei mir.“

RND/AP

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen