• Startseite
  • Panorama
  • Mehr als einhundert Gäste in Pariser Restaurant: Polizei löst Treffen auf

Mehr als einhundert Gäste in Pariser Restaurant: Polizei löst Treffen auf

  • Polizisten müssen Freitagnacht in einem Restaurant in Paris eine Zusammenkunft von mehr als einhundert Gäste auflösen.
  • Der Veranstalter und der Besitzer werden festgenommen.
  • Jüngst sorgte ein Fernsehbericht über geheime Luxusdinner trotz Corona-Pandemie in Frankreich für Wirbel.
Anzeige
Anzeige

Paris. Eine Versammlung von mehr als einhundert Menschen in einem illegalen Restaurant in Paris hat die Polizei in der Nacht zu Samstag aufgelöst. Veranstalter und Besitzer des Lokals wurden festgenommen, wie die Polizei auf Twitter schrieb. Die Gäste der Versammlung im Pariser Nordosten erhielten demnach gebührenpflichtige Verwarnungen.

Illegale Partys in Paris?

Bereits am Freitag hatte die Polizei eine Zusammenkunft etlicher Menschen in einem Restaurant in Saint-Ouen-sur-Seine nördlich von Paris beendet. Auch hier kam es zu Geldstrafen und zu Festnahmen. Der Sender BFMTV berichtete von 62 Gästen der illegalen Versammlung. Wegen der angespannten Corona-Situation sind Restaurants und Bars in Frankreich geschlossen.

Anzeige

Jüngst sorgte ein Fernsehbericht über geheime Luxusdinner trotz Corona-Pandemie in Frankreich für Wirbel - und für Ermittlungen der Justiz. Die Pariser Staatsanwaltschaft leitete am Osterwochenende sogar eine Untersuchung ein.

Anzeige

Mann soll nur Spaß gemacht haben

In dem TV-Bericht des Senders M6 entrüstete besonders eine Aussage. „Ich habe diese Woche in zwei oder drei Restaurants gegessen, die sogenannte illegale Restaurants sind, mit einer Reihe von Ministern“, sagt ein Mann, der als Organisator einer geheimen Party vorgestellt wird. Der Anwalt des Mannes betonte schließlich, dass dieser das scherzhaft gemeint habe. Er hätte einen „Sinn für das Absurde“, sagte er der französischen Nachrichtenagentur AFP. Die Staatsanwaltschaft teilte dazu mit, sie ermittle in dem Fall dennoch weiter.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen