• Startseite
  • Panorama
  • Mehr als 20 Corona-Tote: Stadt Weimar erstattet Anzeige gegen Pflegeheim

Mehr als 20 Corona-Tote: Stadt Weimar erstattet Anzeige gegen Pflegeheim

  • Seit Weihnachten sterben mehr als 20 Bewohner eines Weimarer Pflegeheims an oder mit Corona.
  • Jetzt erstattet die Stadt Anzeige gegen die Einrichtung.
  • Es werden Verstöße gegen die Corona-Hygiene-Regeln vermutet.
Anzeige
Anzeige

Weimar. Wegen einer hohen Zahl von Corona-Toten hat der Oberbürgermeister von Weimar, Peter Kleine, Anzeige gegen ein Seniorenzentrum erstattet. „Ich kann eine solch hohe Sterberate in einem einzelnen Pflegeheim nicht kommentarlos zur Kenntnis nehmen“, erklärte der parteilose Politiker laut einer Mitteilung der Stadt vom Freitag. In der betroffenen Einrichtung seien seit Weihnachten über 20 Bewohner an oder mit Covid-19 verstorben.

„Diese hohe Anzahl von Todesfällen wirft Fragen auf, die durch eine Untersuchung beantwortet werden müssen“, so Kleine. Bei der Anzeige stützt sich die Kommune unter anderem auf Aussagen eines Arztes. Offenbar habe es „trotz der geltenden Hygieneregeln und der mehrfachen Unterstützung des Unternehmens durch die Stadt zur Abwendung eines Pflegenotstandes“ Verstöße gegen die Corona-Hygiene-Regeln gegeben. Die Kriminalpolizei hat den Angaben nach die Ermittlungen aufgenommen.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen