Ein Toter bei Schüssen an Feuerwache in Los Angeles County

  • Wieder ist es in den USA zu Schüssen gekommen, wieder soll dabei mindestens eine Person ums Leben gekommen sein.
  • An einer Feuerwache in Los Angeles County wurde ein Mitglied der Feuerwehr durch Schüsse getötet.
  • Der mutmaßliche Schütze soll ebenfalls Feuerwehrmann sein.
Anzeige
Anzeige

Santa Clarita. An einer Feuerwache im Bezirk Los Angeles sind Schüsse gefallen. Dabei wurde am Dienstag ein Mitglied der Feuerwehr getötet und ein Kollege durch Schüsse verletzt, teilte die örtliche Polizei mit. Sanitäter seien nach einem Notruf kurz vor 11 Uhr (Ortszeit) zum Schauplatz in der Gegend Agua Dulce nahe Santa Clarita rund 72 Kilometer nördlich der Metropole geeilt, teilte Leslie Lua von der Feuerwehr mit. Die Polizei sperrte das Areal ab, Streifen- und Krankenwagen säumten die Straße.

Als mutmaßlichen Täter nannte die Polizei einen Mann, der zum Zeitpunkt des Verbrechens ebenfalls für die Feuerwehr im Bezirk Santa Clarita arbeitete.

Nach der Tat habe der mutmaßliche Schütze sein Wohnhaus aufgesucht, sich auf dem Grundstück verbarrikadiert und das Haus in Brand gesteckt, teilte Feuerwehrchef Daryl Osby mit. Das Gebäude brannte völlig ab. Auf dem Grundstück wurde die Leiche eines Mannes mit einer Schusswunde vorgefunden. Die Ermittler gehen davon aus, dass der Schütze Suizid beging. Über das Tatmotiv wurde zunächst nichts unbekannt.

Haben Sie Suizidgedanken? Dann wenden Sie sich bitte an folgende Rufnummern:

Anzeige

Telefonhotline (kostenfrei, 24 h), auch Auskunft über lokale Hilfsdienste:

(0800) 111 0 111 (ev.)

Anzeige

(0800) 111 0 222 (rk.)

(0800) 111 0 333 (für Kinder / Jugendliche)

E-Mail unter www.telefonseelsorge.de

RND/AP/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen