• Startseite
  • Panorama
  • McDonald’s-Mitarbeiter verschenkt heimlich Nuggets und wird dafür gefeiert

McDonald’s-Mitarbeiter verschenkt heimlich Nuggets und wird dafür gefeiert

  • Ein ehemaliger McDonald’s-Mitarbeiter will jahrelang heimlich ein zusätzliches Chicken Nugget in jede Zehnerbox gepackt haben.
  • Auf Twitter feiern Hunderttausende den „Robin Hood der Chicken Nuggets”.
  • Nach eigener Schätzung dürfte er der Fast-Food-Kette rund 1600 Dollar schulden.
Anzeige
Anzeige

Als „Robin Hood der Chicken Nuggets“ wird zurzeit der Kanadier Cody Bondarchuk gefeiert. Auf Twitter schrieb er, dass er zweieinhalb Jahre lang bei McDonald’s gearbeitet und in fast jede Zehner-Chicken-Nugget-Box ein Extrateil gepackt habe. Schon nach wenigen Tagen wurde sein Geständnis mehr als 900.000-mal gelikt und 80.000-mal geteilt.

Verjährungsfrist für Nugget-Diebstahl?

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Die Twitter-Nutzer feiern Bondarchuk als „Alltagshelden“. Eine Person schreibt: „Not all heroes wear capes, just name tags“, zu Deutsch: „Nicht alle Helden tragen Capes, manche einfach nur Namensschilder.“ In einem Kommentar fragt jemand nach einer Verjährungsfrist für Nugget-Diebstahl, worauf Bondarchuk antwortete: „Ich hoffe doch, denn ich habe es ausgerechnet und würde Ronald McDonald ungefähr 1600 Dollar schulden.“

Andere Alltagshelden erzählen

Ob er die Chicken McNuggets tatsächlich jahrelang verschenkt hat, lässt sich freilich nicht nachprüfen. Nichtsdestotrotz, der ehemalige McDonald’s-Mitarbeiter inspirierte andere Alltagshelden aus der Gastronomieszene, bei Twitter ihre eigenen Geschichten zu erzählen:

Anzeige
Anzeige

Auf so viele fröhliche Reaktionen antwortete Bondarchuk: „Jeder Einzelne von euch hat diesen Bonus-Nugget verdient.“

RND/jst