Mattel veröffentlicht erste geschlechtsneutrale Puppenkollektion

  • Erstmals hat der Spielzeughersteller Mattel eine geschlechtsneutrale Puppenlinie auf den Markt gebracht.
  • Kinder können die Puppen nach Belieben selbst gestalten.
  • Die Frisuren und die Kleidungsstücke sind variierbar.
Anzeige
Anzeige

Inklusion und Vielfalt sind in der heutigen Zeit wichtige Gesellschaftsthemen, die auch beim Spielzeugkonzern Mattel großgeschrieben werden. Der Hersteller hat deshalb erstmals eine komplett geschlechtsneutrale Puppenlinie mit dem Namen „Creatable World“ veröffentlicht, die Kindern laut einer Pressemitteilung „grenzenlosen Spielspaß“ ermöglichen soll.

Mattel löst sich von Geschlechtsnormen

Das Besondere an der neuen Linie ist die individuelle Gestaltbarkeit von Haaren, Kleidungsstücken und Accessoires. Kinder können ihr Spielzeug nach Belieben selbst umgestalten, sodass bei ihren Puppen keinerlei Geschlechtsnormen vorgegeben sind. Mit der neuen Kollektion erhoffe sich das Unternehmen, dass „auch Erwachsene erkennen, dass Kinder von dem Spiel mit individualisierbaren Puppen profitieren“, wie Kim Culmone, Senior Vice President Mattel Fashion Doll Design, erklärt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Entwickelt wurden die neuen Puppen demnach in Zusammenarbeit mit externen Experten und Ärzten, aber auch mit Eltern und zahlreichen Kindern. Die Linie besteht aus sechs verschiedenen Sets, in denen je eine Puppe, zwei Frisuren und viele Stylingmöglichkeiten enthalten sind. Außerdem sind die Puppen in unterschiedlichen Hauttönen erhältlich.

RND/eee/spot

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen