• Startseite
  • Panorama
  • Maskenverweigerer schlägt Mitarbeiter vom Gesundheitsdienst: mehrere Brüche im Gesicht

Maskenverweigerer schlägt Mitarbeiter vom Gesundheitsdienst: mehrere Brüche im Gesicht

  • In London verprügelt ein Maskenverweigerer einen Mitarbeiter vom Gesundheitsdienst und fügt ihm mehrere Brüche im Gesicht zu.
  • Das Opfer hat den Mann und seine zwei Begleiter auf die Maskenpflicht hingewiesen.
  • Die Polizei sucht nun mit Fotos nach dem Angreifer.
Anzeige
Anzeige

London. In London soll ein Bahnfahrer einem Mitarbeiter des britischen Gesundheitsdienstes mehrere Brüche im Gesicht zugefügt haben, nachdem dieser fragte, warum der Bahnfahrer und seine beiden Begleiter keine Maske gegen das Coronavirus tragen. Das meldet „The Independent“ unter Berufung auf die Polizei.

Angreifer wirft Mitarbeiter des Gesundheitsdienstes aus dem Zug

Der Mann habe den Mitarbeiter mehrfach ins Gesicht geschlagen, sodass das Opfer unter anderem einen abgeplatzten Kiefer und Brüche an drei verschiedenen Stellen in den Augenhöhlen erlitt. Nach der Attacke soll der Mann den Gesundheitsmitarbeiter aus dem Zug auf den Bahnsteig geworfen haben.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Der Vorfall in der U-Bahn-Station High Street Kensington soll sich laut Polizei bereits am 3. Oktober zugetragen haben, doch erst jetzt wird in dem Zusammenhang mit einem Foto nach einem jungen Mann gesucht. Der Mann habe, sagte die Polizei, möglicherweise Informationen, die bei den Ermittlungen helfen könnten.

RND/msk

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen