Maskenverweigerer bespuckt und verletzt Polizistin

Polizeieinsatz in Cochem mit Folgen (Symbolbild).

Polizeieinsatz in Cochem mit Folgen (Symbolbild).

Pöbelnd, ohne Corona-Masken und offenbar betrunken: Acht Personen, die sich in Cochem (Landkreis Cochem-Zell) nicht an die Corona-Regeln hielten, sind von der Polizei kontrolliert worden. Als die Beamten die Personalien feststellen wollte, zeigte sich ein 30-jähriger Mann aus dem Hunsrück aggressiv. Wie die Polizeiinspektion Cochem am Freitagabend mitteilte, schlug, bespuckte und trat er die Beamten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Eine Beamtin wurde am Bein und im Gesicht verletzt, sie wurde im Krankenhaus untersucht und behandelt, musste aber nicht stationär verbleiben“, heißt es in der Mitteilung. Die Polizei nahm den aggressiven Mann vorübergehend fest. Die Mitglieder der Gruppe hatten Alkohol getrunken und bekamen den Angaben nach einen Platzverweis.

RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Top Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken