Männer rauben Prostituierte aus und stoßen sie aus fahrendem Auto

  • In der Nacht zu Sonntag wurde eine Prostituierte in Berlin von zwei unbekannten Männern ausgeraubt.
  • Sie lockten die 29-Jährige in ihr Auto, schlugen sie und raubten sie aus, ehe sie die Frau aus dem fahrenden Auto stießen.
  • Die Täter entkamen mit der Handtasche der Frau.
Anzeige
Anzeige

Berlin. Zwei unbekannte Männer haben in Berlin-Schöneberg eine Prostituierte ins Auto gelockt, sie dort geschlagen und ausgeraubt und anschließend aus dem fahrenden Wagen gestoßen. Die 29-Jährige wurde bei dem Überfall in der Nacht zu Sonntag am Arm und Bein verletzt, wie die Polizei mitteilte. Sie wurde zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Täter entkamen mit der Handtasche der Frau.

Ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge stieg die 29-Jährige in das Auto der Männer und nahm auf dem Rücksitz neben einem der Täter Platz. Dieser griff ihr plötzlich in die Haare und schlug ihr mit der Faust ins Gesicht. Der andere verringerte die Fahrgeschwindigkeit. Der Mann auf der Rückbank öffnete die Tür, entriss der Frau die Handtasche und stieß sie aus dem Auto.

Lesen Sie auch: Nach Raubüberfall auf 37-Jährigen: Jugendlicher Täter stirbt

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

RND/dpa