• Startseite
  • Panorama
  • Männer beleidigen Passagiere in Hamburger U-Bahn rassistisch und zeigen Hitlergruß

Männer beleidigen Passagiere in Hamburger U-Bahn rassistisch und zeigen Hitlergruß

  • Zwei junge Männer zeigen mehrfach den Hitlergruß und beleidigen in Hamburg in einer U-Bahn Passagiere rassistisch.
  • Eine Frau greift einer von ihnen sogar an und tritt ihr gegen den Kopf.
  • Die Tatverdächtigen werden nach kurzzeitiger Flucht vorläufig festgenommen, dann aber wieder auf freien Fuß gelassen.
Anzeige
Anzeige

Hamburg. Zwei junge Männer haben Passagiere in einer U-Bahn beleidigt, eine Frau verletzt und den Hitlergruß gezeigt. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, hatten die 21 und 22 Jahre alten Männer am Samstag in einer Bahn in Richtung Niendorf eine 66-Jährige Frau zunächst beleidigt. Später trat der 21-Jährige der Frau gegen den Kopf.

Sie wurde leicht verletzt und musste in einem Rettungswagen behandelt werden. Außerdem beleidigten die beiden Männer einen 15-jährigen Jugendlichen in der Bahn rassistisch. Laut Polizei hatten sie schon zuvor auf dem Bahnhof Jungfernstieg mehrfach den Hitlergruß gezeigt.

Männer nach Flucht vorläufig festgenommen

An der Haltestelle Messehallen stiegen die Männer aus und flüchteten, konnten aber noch in der Nähe vorläufig festgenommen werden. Dabei stellte sich auch heraus, dass die Männer alkoholisiert waren. Beide kamen zwar wieder auf freien Fuß, der Staatsschutz hat aber Ermittlungen aufgenommen.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen