Mann wird beim Einsteigen in Bus angerempelt - und zieht ein Messer

  • Sie wollten gleichzeitig in einen Bus einsteigen.
  • Dabei haben sich zwei Männer in Wiesbaden angerempelt, sodass ein 24-jähriger Mann plötzlich ein Messer zückt und den anderen Mann damit angreift.
  • Das 21-jährige Opfer trug Verletzungen an Hals, Kopf und Ohr davon.
Anzeige
Anzeige

Wiesbaden. Ein Streit zwischen zwei Männer, die am Wiesbadener Hauptbahnhof gleichzeitig in einen Bus einsteigen wollten, ist mit einer Messerattacke geendet. Ein 21 und ein 24 Jahre alter Mann hatten sich am Samstag bei Einsteigen angerempelt und waren so aneinander geraten, wie die Polizei mitteilte. Der 24-Jährige zog der Polizei zufolge während des Streits ein Messer und verletzte den 21-Jährigen an Hals, Kopf und Ohr. Eine Polizeistreife bemerkte die Attacke. Als der Angreifer die Polizisten entdeckte, flüchtete er laut Polizei zunächst zu Fuß in den Hauptbahnhof. Dort sei er allerdings festgenommen worden.

Der verletzte 21-Jährige wurde den Angaben zufolge in ein Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr besteht demnach nicht.

RND/dpa