Mann will Unkraut abbrennen und löst Feuer in Nachbarhaus aus

  • Im schwäbischen Friedberg hat ein 41 Jahre alter Mann aus Versehen das Haus seiner Nachbarn abgebrannt.
  • Er wollte eigentlich nur in seinem Garten Unkraut vernichten, aus Unachtsamkeit geriet eine Hecke auf der Grundstücksgrenze in Brand.
  • Am Haus entstand ein Schaden am Vorbau und an einem Fenster.
Anzeige
Anzeige

Friedberg. Beim Abbrennen von Unkraut hat ein Mann das Haus seiner Nachbarn im schwäbischen Friedberg in Brand gesetzt. Der 41-Jährige habe in seinem Garten mit einem Gasbrenner Unkraut vernichtet, teilte die Polizei am Freitag mit. Aus Unachtsamkeit habe er dabei eine Hecke an der Grundstücksgrenze angezündet. Das Feuer griff auf das Haus des Nachbarn über und beschädigte unter anderem den Vorbau und ein Fenster.

Beim Versuch, den Brand zu löschen, verletzten sich der 41-Jährige und dessen Vater am Donnerstag leicht. Die Feuerwehr brachte das Feuer schließlich unter Kontrolle.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen