• Startseite
  • Panorama
  • Mann versucht, schlafenden Obdachlosen anzuzünden – und macht Fotos

Mann versucht, schlafenden Obdachlosen anzuzünden – und macht Fotos

  • Ein 32-Jähriger soll in Kalifornien versucht haben, einen Obdachlosen im Schlaf anzuzünden.
  • Vom brennenden Tatort machte der Mann Fotos.
  • Aufnahmen einer Überwachungskamera überführten ihn, er wurde wegen versuchten Mordes angeklagt.
Anzeige
Anzeige

In Kalifornien soll ein Mann versucht haben, einen schlafenden Obdachlosen anzuzünden: Der 32-Jährige soll Mitte des Monats auf einem Bürgersteig einen Haufen mit Pappkartons in Brand gesteckt haben – darunter lag der Wohnungslose und schlief. Der Mann wurde vom Rauch geweckt und konnte sich vor den tödlichen Flammen retten, wie CBS News berichtet. Der Tatverdächtige wurde wegen versuchten Mordes angeklagt.

Der Obdachlose habe nach eigener Aussage noch versucht, das Feuer mit seiner Wasserflasche zu löschen – vergeblich. Erst die Feuerwehr konnte den Brand unter Kontrolle bringen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Mithilfe eines Überwachungsvideos wurde der Brandstifter schließlich identifiziert: Auf dem Video sei laut CBS News auch zu sehen, dass er die Pappe vorsätzlich angezündet habe. Laut einem Facebook-Eintrag der Polizei von Glendale habe der 32-Jährige sogar noch Fotos vom brennenden Tatort gemacht.

RND/mat

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen