Mann versperrt Mopeds den Weg – und wird tödlich verletzt

  • Ein tragischer Unfall hat sich in Sachsen-Anhalt ereignet.
  • Ein Mann wollte zwei jugendliche Mopedfahrer stoppen, indem er sich mit seinem Fahrrad querstellte.
  • Einer der beiden Fahrer konnte nicht mehr bremsen und fuhr den Mann an.
Anzeige
Anzeige

Klein Wanzleben. In Sachsen-Anhalt hat sich ein Mann zwei jugendlichen Mopedfahrern auf einem Feldweg in den Weg gestellt und ist bei einem Zusammenstoß tödlich verletzt worden. Die 16 und 17 Jahre alten Jugendlichen waren auf einem Asphaltweg bei Klein Wanzleben unterwegs, der für Kraftfahrzeuge gesperrt ist, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Der 55-Jährige kam dem Duo am Donnerstagabend entgegen und stellte den Angaben zufolge sein Rad quer. Damit habe er die Mopedfahrer vermutlich auf ihr Fehlverhalten hinweisen wollen, hieß es von der Polizei.

Der 17-Jährige habe noch rechtzeitig anhalten können. Seinem Begleiter gelang das nicht und er fuhr in den Radfahrer. Der 55-Jährige kippte nach hinten um und verletzte sich so schwer, dass er noch vor Ort starb.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen