Mann sucht Pilze und findet ein Fass voller Marihuana

  • Ein Mann sucht in einem Wald nach Pilzen – und findet ein Fass randvoll mit Marihuana.
  • Über zweieinhalb Kilo der Drogen hatte ein Unbekannter dort versteckt.
  • Jetzt sucht die Polizei den rechtmäßigen Besitzer.
Anzeige
Anzeige

Stuttgart. Er suchte nach Pilzen und fand ein Fass voller Drogen: Auf eine große Menge Marihuana ist ein Mann in Stuttgart gestoßen.

Der 40-Jährige, der laut Polizei regelmäßig zum Pilzesammeln im Wald unterwegs ist, nimmt dabei auch immer umherliegenden Müll mit und entsorgt diesen. Diesmal stieß er in einem Waldstück auf eine Plastiktüte, unter der sich ein eingegrabenes Wasserfass befand. Als der Mann den Deckel des Fasses anhob, fand er mehrere vakuumverpackte Tüten mit grünem Inhalt, denen der marihuanatypische Geruch entströmte, so die Polizei in einer Mitteilung.

Der Sammler alarmierte daraufhin die Polizei, die den Inhalt sicherstellte. Insgesamt befanden sich 2,74 Kilogramm Marihuana in dem Fass. „Ein Eigentümer hat sich bislang noch nicht gemeldet“, teilte die Polizei weiter mit.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

RND/seb