Mann stirbt bei Hochwasser in der Slowakei

  • In der Slowakei ist ein Mann bei Überschwemmungen ums Leben gekommen.
  • Der 68-Jährige wurde vermutlich aus dem Hof seines Hauses von den Wassermengen mitgerissen.
  • Zuvor war ein Schutzdamm oberhalb der mittelslowakischen Gemeinde Rudno nad Hronom gebrochen.
Anzeige
Anzeige

Bratislava. Bei Überschwemmungen in der Slowakei ist ein Mann ums Leben gekommen. Wie ein Feuerwehrsprecher dem Nachrichtenportal Pravda.sk mitteilte, wurde der 68 Jahre alte Bewohner des Dorfes Rudno nad Hronom am Montag vermutlich direkt aus dem Hof seines Hauses von Wassermassen mitgerissen.

Bach überflutet ganzes Dorf

Die mittelslowakische Gemeinde Rudno nad Hronom wurde von dem durch starke Regenfälle ausgelösten Hochwasser besonders stark betroffen, weil ein Schutzdamm oberhalb des Dorfes brach. Daraufhin überflutete ein Bach in kurzer Zeit das ganze Dorf, riss Autos mit sich und verwandelte Straßen in Flüsse, wie im Internet veröffentlichte Videos zeigten. Die Feuerwehr musste mehrere Bewohner aus ihren vom Wasser eingeschlossenen Häusern retten.

Anzeige

Im Dauereinsatz waren die Feuerwehren aber auch in fast allen anderen Landesteilen der Slowakei. In den meisten Fällen mussten sie aber nur wegen überfluteter Keller ausrücken, ohne dass dabei Menschen in Lebensgefahr waren.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen