• Startseite
  • Panorama
  • Mann schenkt seiner Frau ein „Minischwein“ – das wird zur 178-Kilo-Sau

Mann schenkt seiner Frau ein „Minischwein“ – das wird zur 178-Kilo-Sau

  • Weil seine Frau auf Katzen und Hunde allergisch ist, Haustiere aber liebt, wollte ihr Mann sie mit einem Minischwein glücklich machen.
  • Doch nach einer Weile stellte sich heraus: Grace ist gar kein Minischwein.
  • Bleiben durfte die Sau trotzdem – und ist jetzt ein glückliches Hausschwein.
Anzeige
Anzeige

Als kleines Ferkel ging es noch als Minischwein durch, doch nach ein paar Monaten war klar: Grace ist ein ganz normales Schwein – die Sau wiegt heute, mit fünf Jahren, 178 Kilo. Und lebt, wie ein Video des „Stern“ zeigt, trotzdem bei Nigel Graham und dessen Frau im Haus. Der britische Mann hatte das anfangs noch kleine, süße Tier seiner Frau geschenkt, weil die auf andere Haustiere wie Katzen und Hunde allergisch ist.

Wer konnte denn ahnen, dass Grace einfach weiter und weiter wächst? Das „Minischwein“ war ein Geburtstagsgeschenk für Grahams Frau – das war 2014. Heute ist Grace eine ausgewachsene Sau, wie die Bilder zeigen. Doch zum Schlachter muss sie deshalb trotzdem nicht: „Sie hat auf dem Sofa geschlafen“, sagt Graham dem „Stern“, „jetzt hat sie diese orthopädische Matratze hier, die sie liebt.“ Der Brite zeigt hinter sich, wo das Schwein sich auf voller Länge auf einer Matratze ausgebreitet hat.

Happy End für Schwein Grace

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

„Ich hätte sie wahrscheinlich nicht geholt, wenn ich gewusst hätte, dass die 178 Kilogramm wiegen würde“, sagt er weiter. Doch jetzt ist es so: „Sie ist ein Familienmitglied. Sie ist großartig. Sie verwüstet das Haus nicht.“ Happy End für Grace.

Lesen Sie auch: Bauern wollen weg von der Ferkelkastration

RND/hsc