Mann mit Corona infiziert - bei Spritztour erwischt

  • Ein 68-jähriger Corona-Infizierter verstieß gegen Quarantäneauflagen.
  • Er machte sich auf eine Spritztour nach Kulmbach.
  • Er unterhielt sich dort mit einer Frau, die die Polizei verständigte.
Anzeige
Anzeige

Kulmbach. Auch die Infektion mit dem Coronavirus und die damit verbundenen Quarantäneauflagen haben in Oberfranken einen Senior nicht von einer Spritztour abgehalten. Der Mann wurde jedoch erwischt und muss sich nun vor der Justiz verantworten, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Das Gesundheitsamt hatte für den 68-Jährigen eigentlich häusliche Quarantäne angeordnet - die noch bis Ende der kommenden Woche gelten sollte. Das hielt diesen jedoch nicht davon ab, sich auf einen Ausflug nach Kulmbach zu begeben, wenn auch mit einem selbstgefertigten Mundschutz.

Der Mann verplapperte sich bei einer Frau - die rief die Polizei

Anzeige

Dort verplapperte er sich im Gespräch mit einer Frau, die daraufhin die Polizei alarmierte. Die Beamten konnten den Mann auf der Straße stellen. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz.

Anzeige

Das Lokalportal “InFranken.de” berichtet, dass sich bereits einige Menschen, die Kontakt mit dem Ausreißer hatten, bei der Polizei meldeten. Sie werden nun ebenfalls gebeten, sich in häuslicher Quarantäne zu halten.

RND/dpa/msk

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen