Mann lockt Möwen mit Popcorn an und überfährt sie dann

  • Ein unglaublicher Fall von Tierquälerei beschäftigt die Stadt Laurel im US-Bundesstaat Maryland.
  • Dort hat ein Autofahrer offenbar Popcorn ausgelegt, um gezielt Möwen anzulocken.
  • Anschließend überfuhr er sie mit seinem Wagen.
Anzeige
Anzeige

Laurel. Die Polizei im US-Bundesstaat Maryland sucht einen brutalen Tierquäler. Der Mann soll am Wochenende vor einem Einkaufszentrum der Stadt Laurel gezielt Möwen angelockt haben, um sie dann zu überfahren.

Wie die Polizei mitteilt, habe der Mann vor dem Gebäude Popcorn ausgelegt. Als die Möwen zum Fressen kamen, habe er sie mit dem Wagen überrollt. Eine Polizeistreife hatte die toten und verletzten Tiere durch Zufall beim Vorbeifahren entdeckt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

5000 Dollar Belohnung ausgesetzt

Demnach lagen zehn tote Tiere auf dem Parkplatz vor dem Einkaufszentrum. Fotos des Police Departments Laurel auf Facebook zeigen, dass die Beamten auch etliche verletzte Tiere retteten.

Der Täter ist flüchtig – die Tierschutzorganisation Peta setzte rund 5000 US-Dollar als Belohnung aus, sollte der Täter durch einen Hinweis gefasst werden. Auch Polizei und Stadt unterstützen den Aufruf.

Noch keine eindeutigen Hinweise

Die Polizei nehme den Fall sehr ernst, hieß es auf Facebook. „Die Polizei von Laurel arbeitet an dem Fall, und leider laufen die Ermittlungen nicht immer so wie im Fernsehen. Es kann eine Weile dauern, bis wir sie (die richtigen Hinweise) bekommen.“

RND/msc

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen